Pol Pot, der kambodschanische kommunistische Politiker war von 1975-1979 Diktator von Kambodscha und bis 1997 der Bruder Nr.1 der roten Khmer. Angeblich verbrachte der Sohn eines Bauern sechs Jahre in einem buddhistischen Kloster, davon zwei Jahre als Mönch. Unter seiner Herrschaft kamen zwischen 0,7 und 3,3 Millionen kambodschaner ums Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.